Kellerabdichtung - bauen und sanieren
Fassaden Sanierung Hannover
Putz und Mauerarbeiten Hannover
 

Die Grundfugenabdichtung

Vorzugsweise bei der Bauart der „weißen Wanne“ kommt es häufig zu Undichtigkeiten der Grundfuge. Die Grundfuge, auch Aufstandsfuge genannt, ist die Fuge zwischen Kelleraußenwand und Bodenplatte.

Dringt hier Feuchtigkeit ein, kommt es häufig zu Fußbodenschäden, da sich die Feuchtigkeit unter dem Estrich verteilt. Zu erkennen häufig an weißen Stellen in Fliesenfugen oder dem Estrich.

In der Folge gelangt die Feuchtigkeit dann auch an die Innenwände, so dass auch hier Feuchtigkeitsschäden wie Wasserränder und Ausblühungen entstehen.

Mittels eines speziellen Verfahrens kann ein Kunstharz in diese Fuge gepresst werden, welches dann aufquillt und somit wieder für Dichtheit sorgt. Das Material bleibt dabei flexibel, um bei unterschiedlichen Bewegungen von Wand und Boden die Dichtheit bei zu behalten.

Die Grundfugenabdichtung

Vorzugsweise bei der Bauart der „weißen Wanne“ kommt es häufig zu Undichtigkeiten der Grundfuge. Die Grundfuge, auch Aufstandsfuge genannt, ist die Fuge zwischen Kelleraußenwand und Bodenplatte.

Dringt hier Feuchtigkeit ein, kommt es häufig zu Fußbodenschäden, da sich die Feuchtigkeit unter dem Estrich verteilt. Zu erkennen häufig an weißen Stellen in Fliesenfugen oder dem Estrich.

In der Folge gelangt die Feuchtigkeit dann auch an die Innenwände, so dass auch hier Feuchtigkeitsschäden wie Wasserränder und Ausblühungen entstehen.

Mittels eines speziellen Verfahrens kann ein Kunstharz in diese Fuge gepresst werden, welches dann aufquillt und somit wieder für Dichtheit sorgt. Das Material bleibt dabei flexibel, um bei unterschiedlichen Bewegungen von Wand und Boden die Dichtheit bei zu behalten.